DM Gold und Bronze für die Soli Bruckmühl zu den offiziellen WM-Ticketes

Jana Pfann wird Deutsche Meisterin, Ramona Dandl gewinnt DM-Bronze im 1er Kunstradsport der Frauen. Titelverteidigerin Lara Füller aus Poppenweiler gewinnt DM-Silber und Vroni Koch aus Hausham wird Vierte.
Foto: Willfried Schwarz

Die Sportlerinnen der Soli Bruckmühl konnten vergleichsweise entspannt an die Deutsche Meisterschaft herangehen, da sie das WM-Ticket bereits vorzeitig am 3. German Master klar machten. Die zweite nationale Trophäe neben dem German Masters Gesamtsieg, der Deutsche Meistertitel war noch zu holen und das Rennen offen, auch wenn Jana Pfann die Favoritenrolle hatte.

So zeigten die Nationalkader- und deutschen Spitzensportlerinnen in der Vorrunde eher mittelmäßige Ergebnis. Jana Pfann erzielte mit 182,55 Platz 1, herausragend stark zeigte Vroni Koch 180,26 Punkte, der ihr den 2 Platz brachte, Ramona Dandl ging mit 177,12 Punkte und Platz 3 von der Fahrfläche und Lara Füller aus Poppenweiler (BW) reihte sich mit 170,98 Punkten als vierte Finalteilnehmerin ein.

Nach Vorstellung vor den knapp 1.000 Zuschauern kämpften die Finalteilnehmerinnen entschlossen mit ein bisschen finaler Lust um den Titel. Vroni Koch konnte nicht ganz an ihr Vorrundenergebnis anknüpfen, musste einen Sturz mit Schwierigkeitsabwertung hinnehmen und ging enttäuscht mit 172,71 Punkten, aber mit Applaus von der Fläche. Titelverteidigerin Lara Füller legte mit einem sturzfreien und starken Programm 186,40 Punkten vor und brauchte sich damit für den Titel ins Spiel. Mit entsprechendem Applaus verließ auch sie die Fläche. Aufgrund eines Sturzes beim 4-fachen Drehsprung, den sie anschließend wiederholte, musste Ramona Dandl 2 Punkte Abzug hinnehmen mit dem sie nicht mehr vor Lara Füller kam. Auch ihr Programm wurde mit großen Applaus gewürdigt. Vor die Medizintechnikstudenten setzte sich Jana Pfann mit starken 190,56 Punkten und einem sturzfreien und nahezu fehlerfreien Programm. Damit wurde sie Deutsche Meisterin 2022, der mit tosenden Applaus vom Publikum gewürdigt wurde, gefolgt von Lara Füller (DM-Silber), Ramona Dandl (DM-Bronze) und Vroni Koch als Vierte.

Foto: Wilfried Schwarz

Neben den Frauen im 1er Kunstradsport wurden Deutsche Meister im 1er Kunstradsport der Männer Lukas Kohl von der Concordia Kirchehrenbach (oFr.), im 2er der Frauen Caro Wurth und Sopie Wöhrle vom RSV Gutach (BW), im 2er offene Klasse Serafin Schefold und Max Hanselmann vom RV Öhringen (BW), sowie im 4er die Manschaft vom RV Mainz Ebersheim. Deutscher Radballmeister wurde der RMC Stein 1 (mFr.) mit Bernd und Gerhard Mlady , die sich mit den Siegtreffer auch das Deutsche WM-Ticket sicherten. Deutsche Radpolo-Meisterinnen wurden die Damen vom Kristin Nadpor undKristin Hesselbarth vom Reideburger SV (Sachsen-Anhalt)

Kommentar hinzufügen

Anstehende Veranstaltungen