Erneut Weltrekord für Jana Pfann

Jana Pfann verbessert im Finale mit super Haltung ihren vor zwei Wochen aufgestellten Juniorinnenweltrekord von 188,28 Punkte um 1,49 Punkte auf 189,77 ausgefahrene Punkte auf dem 3. Swiss-Austria-Masters in A-Koblach.

Die Bedingungen für die Sportler und Organisation des Ausrichters waren wieder vorbildlich und die Atmosphäre super. Man freute sich, dass wieder zwei Deutsche Spitzensportler am Start waren.

In der Vorrunde erzielt Jana Pfann wieder ein beachtliches Ergebnis von gut 181 ausgefahren Punkten mit sauberer Haltung und kaum Schwierigkeitsabzügen. Lediglich ein Sturz beim Übergang vom Kehrsteuerrohrsteiger zum Kehrlenkersitzsteiger und in der Folge eine Verkürzung der des Standsteiger waren zu verzeichnen.

Das Einfahren für’s Finale war nach den Bewertungen ihrer Trainerin noch “unterirdisch”. Die Spitzensportlerin konnte dann im Finale ein fast perfektes Programm mit nur acht Wellen, einem Ergebnis von 189,77 Punkten mit neuer persönlicher Bestleistung und neuem Weltrekord präsentieren. Beim Mautesprung traf sie zwar den Lenker, kam aber nicht zum Stehen und stürzte, was die Jury mit 10% Übungsabwertung und einen Sturz bewertete.

Damit stellte sie wieder Mal ihr Ausnahmetalent unter Beweis. In der Gesamtwertung belegte sie wie beim 2. Swiss-Austria-Masters Platz 2 hinter dem mit teilnehmenden amtierenden Weltmeister Lukas Kohl.

Kommentar hinzufügen

Anstehende Veranstaltungen

Pressearchiv