Empfang von Europameisterin Jana Pfann

Soli Bruckmühl richtet Empfang für Junioren Europameisterin mit geladenden Gästen und 2. Bürgermeister der Markgemeinde Bruckmühl aus.
Foto: Hubert Dandl
Würdigung des sportlichen Erfolges von Jana Pfann (mitte) durch die 2. Vorsitzende der Soli Bruckmühl, Rosi Pfliegl (links) und 2. Bürgermeister der Marktgemeinde Bruckmühl, Klaus Christoph (rechts); Foto: Pfliegl
Foto: Rosi Pfliegl
Würdigung der beiden Deutschen Meisterinnen im 1er Kunstradsport 2021 durch die Soli Bruckmühl (v.l.) Deutsche Meisterin (U19, Jana Pfann, 2. Vorsitzende Rosi Pfliegl, Deutsche Meisterin U15, Mina Heinritzi; Foto: Pfliegl
Gastbeitrag von Johannes Baumann, Lokalredakteur des OVB aus Bruckmühl

„Bruckmühl ist stolz auf dich und auf deine Trainer, es war nicht einfach in dieser Zeit auch mit den Trainingseinheiten“: it diesen Worten würdigte Bruckmühls Zweiter Bürgermeister Klaus Christoph die Leistung von Jana Pfann und fügte hinzu: „Du hast dich als Riesensportlerin erwiesen.“ Die Kunstradsportlerin(18) des 118 Mitglieder zählenden „Rad- und Kraftfahrerbund
Solidarität Bruckmühl“ (RKB) hat am Samstag im schweizerischen Altdorf (Kanton Uri) in ihrem letzten Jahr als Juniorin den Europameistertitel errungen (wir berichteten). Sie hat nach ihrem Abitur 2020 am Gymnasium Bruckmühl in München ein Studium für Event-Management aufgenommen und ist auch als Volleyballerin beim SV Bruckmühl aktiv.

2019 hauchdünner Rückstand

Bei der letzten Junioren-EM 2019 (2020 fand wegen Corona keine Europameisterschaft statt) mussteNi sie sich noch hauchdünn mit 0,15 Punkten Rückstand der Österreicherin Lorena Schneider geschlagen geben. Jetzt holte sie sich mit einem deutlichen Vorsprung von 27,69 Punkten überlegen den EM-Juniorentitel vor ihrer deutschen Teamkollegin Hannah Reichle und der Schweizerin Lea Schönenberger.

Jana Pfann tritt damit erfolgreich in die Fußstapfen ihrer „Soli“-Kollegen Andreas Pfliegl und Michael Niedermeier, die 2007 beziehungsweise 2008 ganz oben auf dem EM-Podest standen.

Mit einem coronagerechten Empfang im Foyer der Heufelder Dreifachturnhalle ehrte die „Soli“ die siegreiche „Lenker- und Speichenakrobatin“. Zu den Gästen zählten unter anderem Marktgemeinderat und Sport, Christian Kastl, die Ex-Kunstrad-Cracks Andreas Pfliegl und Michael Niedermeier, der frühere Kunstrad-Bundestrainer Robert Niedermaier, Janas Eltern Jürgen und Nicole Pfann, Sportfreunde aus Steinhöring und Volleyball-Teamkolleginnen des SVB.

Per Telefon gratulierte die krankheitsbedingt verhinderte „Soli“-Chefin Doris Niedermaier. „Jana, wir freuen uns narrisch, dass wir mit dir feiern dürfen“, erklärte Rosi Pfliegl eingangs und dankte der Marktgemeinde für die Unterstützung des Vereins. Die stellvertretende „Soli“-Vorsitzende war auch mit einem Mini-Fanclub in Altdorf, da der Verein zeitgleich auch bei einem Wettbewerb der Elite-Klasse vertreten war. Sie äußerte sich zufrieden, dass eine Europameisterschaft wieder möglich war. „Wir haben es genossen, weil es wieder ein Stück normales Leben ist“, betonte sie. Sie würdigte die Organisation des Wettkampfes, äußerte aber Kritik an den sehr unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten der Trainings-und Wettkampffläche. „Das war sehr schwierig, aber Jana hat das gut gemeistert“, berichtete sie. Jana Pfann, auch aktuelle deutsche Juniorenmeisterin, sprach der ganzen „Soli“ ihren Dank aus und unterstrich: „Ohne die Unterstützung durch den Verein wird man nicht Europameisterin.“ Ferner dankte sie ihren Eltern sowie Rosi Pfliegl und Mina Heinritzi als „Fans vor Ort“. Gespannt verfolgten die Besucher des Steh-Empfangs den fünfminütigen Wettkampf der frischgebackenen Europameisterin per Video und spendeten danach begeisterten Beifall. Anzumerken ist noch, dass Jana Pfann von ihrer Mutter Nicole trainiert wird, aber auch Tipps von den früheren „Soli“-Champions erhält.

Im Rahmen der kleinen, aber feinen Feierstunde wurde auch eine weitere siegreiche „Soli“-Kunstradsportlerin geehrt: Klaus Christoph und Rosi Pfliegl beglückwünschten unter großem Applaus Mina Heinritzi (14) zum deutschen Schüler-Meistertitel 2021.

Kommentar hinzufügen

Anstehende Veranstaltungen

Pressearchiv