Bruckmühler Nachwuchssportler geben Vollgas

Platz 2 für den 2er Ilva Stoib/Melanie Kühnel sowie einen 1sten Platz im 1er für Ilva Stoib und einen 6sten Platz für Melanie Kühnel. Lisa und Benny Lechner erreichten jeweils im 1er den 1sten Platz in ihrer Jahrgangsstufe. Im Folgewettkampf, dem Heinz-Butz-Gedächtnis-Turnier, errang Miriam Schöpf den 2ten Platz. Die Erfolgsbilanz des Nachwuchswettbewerbs/Bezirk Oberbayern in Burgheim am 10.11.2018 kann sich wieder einmal sehen lassen.

Lisa Lechner, Foto: Kieser

Lisa Lechner führte von Beginn an, mit aufgestellten 45,40 Punkten das große Starterfeld der Schülerinnen U11 an. Keine ihrer Übungen bereitete ihr ernsthafte Probleme und selbst die knifflige Kehrlenkersitzhocke setzte sie geschickt um. So konnte sie mit 42,11 ausgefahrenen Punkten den Sieg von 23 Starterinnen für sich entscheiden.

Auch Benny Lechner startete aus der Poleposition. Er fuhr seine aktuellen Highlights, den Sattellenkerstand und die Lenkervorhebehalte, sehr konzentriert und sauber, so konnten die Kampfrichter von seinen vorgelegten 39,90 Punkten lediglich 3,53 Punkte abwerten. Folglich entschied auch Benny den 1sten Platz unter den Schülern U9 souverän für sich.

Das Starterfeld der Schülerinnen U13 war mit 17 Sportlerinnen ebenfalls enorm. Ilva Stoib dominierte mit ausgefahrenen 49,53 von 55,40 Punkten diese Disziplin. Mit großem Kampfgeist bewältigte sie auch den Lenkersitzsteiger, die neue Schwierigkeit in ihrem Programm.

Vorne mit dabei war ihre Vereinskollegin Melanie Kühnel auf dem 6sten Platz. Neue Übungen wie der Reitsitzsteiger und die Kehrlenkersitzhocke glückten Melanie mit nur geringen Abzügen. Wacker und zur rechten Zeit brachte sie ihr Programm mit 34,63 von 43,90 Punkten zu Ende.

Melanie Kühnel, Ilva Stoib, Foto: Kieser

Ambitioniert traten Melanie und Ilva zusammen für ihre 2er Kür auf die Fahrfläche. Das erfolgreiche Team konnte sich durch seine exakte Darbietung sogar einen Rang nach vorne arbeiten und erreichte mit 31,02 von 33,50 Punkten einen hervorragenden 2. Platz der 2er Schülerinnen U15.

Betreut wurden unsere Sportler von Nachwuchstrainerin Susanne Schreuer und erstmals auch wieder von Miriam Schöpf, die aus beruflichen Gründen zwei Jahre auf Kunstradwettbewerbe verzichtete. Im Anschluss an den Nachwuchswettbewerb stieg sie aber selbst auf das Rad und stellte ihr Können beim Heinz-Butz-Gedächtnis-Turnier unter Beweis. Mit dem 2ten Platz zeigt Miriam den guten Stand ihrer Leistung auch nach der längeren Pause.

Miriam Schöpf, Susanne Schreuer, Ilva Stoib, Melanie Kühnel, Foto: Kieser

Sandra Heinritzi

Kommentar hinzufügen

Anstehende Veranstaltungen

Pressearchiv