Zwei Bruckmühler Junioren-Starts auf der Deutschen zeigen Vereinsniveau

Zwei Starterinnen der Soli Bruckmühl bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft; das bedeutet auch, die Kunstradmädls nähern sich den Fussstapfen ihrer erfolgreichen männlichen Vereinskollegen und unterstreichen das hohe Niveau der Trainingsarbeit im Verein.

Susanne Schreuer  präsentierte sich gut, zeigte bis zur letzten Minute ein nahezu fehlerfreies Programm und ließ sich auch durch einen Sturz beim Übergang zum Kehrlenkersitzsteiger nicht aus der Ruhe bringen. Aufgrund des Zeitverlustes fiel allerdings dann noch die letzte Übung aus der Wertung. Trotzdem war sie mit dem Ergebnis von 111,35 Punkten und dem 19. Platz bei ihrem ersten Start auf einer Deutschen Meisterschaft voll zufrieden.

Als zweite im Bunde startete Ramon Dandl.  Da sie aufgrund Krankheit beim vorausgehenden Qualifikationswettkampf nicht an den Start gehen konnte, zählte ihr Ergebnis lediglich für die Kaderwertung und nicht für die Wertung der Deutschen Meisterschaft.

Das Resultat nach einem souveränen Programm ohne größere Fehler und ohne Sturz war 134,27 Punkte. Bei Wertung für die DM wäre dies der 10. Platz gewesen. In der Kaderwertung für den nationalen Juniorenkader 2016 steht sie mit dieser Leistung auf Platz 5. Das bedeutet noch keinen Kaderplatz für 2016 aber eine gigantische Leistung im ersten Juniorenjahr bei einer sehr  hohen Leistungsdichte der deutschen Kunstradjuniorinnen.

Kommentar hinzufügen

Anstehende Veranstaltungen

Pressearchiv