Kunstradsaison 2022 planmäßig eröffnet

Kunstradsportlerinnen aus Bruckmühl präsentierten sich auf der Oberbayerischen Meisterschaft in Dachau

Gute Ergebnisse fuhren die Athletinnen Magdalena Seidl (U19, Platz 6 im 1er, Platz 4 im 2er), Melanie Kühnel (U19, Platz 5 im 1er, Platz 4 im 2er), Mina Heinritzi (U19, Platz 1 im 1er), Susanne Schreuer (Elite, Platz 2 im 2er, Platz 4 im 1er), Elisa Hausmann (Elite, Platz 2 im 2er), Ramona Dandl (Elite, Platz 3 im 1er) sowie Jana Pfann (Elite, Platz 1 im 1er) für ihren Heimatverein, die Solidaität Bruckmühl bei der Oberbayerischen Meisterschaft am 13.02.2022 ein.


2er Juniorinnen U19

Magdalena Seidl und Melanie Kühnel präsentierten sich trotz aller Nervösität als harmonisches Team. Sie erreichten mit 21,67 Punkten den 4. Platz. Als besonderen Erfolg konnten sie bei ihrem Debuet als 2er Paar den Sattellenkerstand/Dornenstand, gefahren auf einem Rad erstmals ausfahren.

1er Juniorinnen U19

Magdalena Seidl war zu Beginn ihrer Kür schon selbstbewusst und flott unterwegs. Ihre Haltungsnoten und ihr Zeitmanagement waren bestens. Nach Bodenkontakten bei Frontstand und Kehrstand erreichte sie mit einem Endergebnis von 27,67 Punkten den 6. Platz.


Melanie Kühnels Ergebnis von 40,24 Punkten hatte Abwertungen für zwei Stürze und zu kurze Wegstrecken, konnte aber mit guten Haltungsnoten bei den Beugeständen punkten. Sie sicherte sich Platz 5.

Foto: Hubert Dandl


Als Oberbayerische Meisterin U19 ging Mina Heinritzi aus dem Wettkampf hervor. Ihr missglückten leider zwei Übungen. Trotz empfindlicher Abzüge qualifizierte sie sich mit 129,31 Punkten für die Bayerische Meisterschaft der Juniorinnen am 13.03. in Amorbach.

2er Elite Damen

Mit der Motivation, sich ebenfalls für die Bayerische Meisterschaft der Elite im Juli zu empfehlen, ging das Duett Schreuer/Hausmann gut vorbereitet an den Start. Mit einem sturzfreien Programm und 56,78 Punkten waren die Qualifikationskriterien erfüllt. Sie erreichten den 2ten Platz.

1er Elite Damen


Susanne Schreuer ging auch im 1er an den Start und erzielte mit einem tollen Programm Platz 4. Leider stimmten das gezeigte und das vorab gemeldete Programm nicht überein. So konnten vom Kampfgericht nicht alle Schwierigkeiten gewertet werden. Das Ergebnis von 120,73 ermöglicht auch ihr die Teilnahme an der “Bayerischen”.


Ebenfalls qualifizierte sich dafür Ramona Dandl. Gut gerüstet mit vielerlei Höchstschwierigkeiten begann Ramona ihre Kür. Ihr Mautesprung gelang vorbildlich. Sie war leider gezwungen, die geplanten Handstände und auch den mehrfachen Drehsprung abzubrechen, was zu einem kritischen Minus auf ihrem Punktekonto (schlussendlich 162,35) führte.

Ramona Dandl, 1er Elite


Obberbayerische Meisterin der Elite wurde an diesem Nachmittag Jana Pfann. Sie nahm vorab das Risiko in ihrer Kür etwas zurück, was sich als ideale Entscheidung erwies. So konnte sie mit 180,44 das beste Ergebnis des Tages ausfahren. Sowohl Handstand als auch Mautesprung und Drehsprung brachte sie in ihrer Darbietung sicher aufs Parkett.

Jana Pfann, 1er Elite-Debutantin

Sandra Heinritzi

Saisoneröffnung 2022 im Kunstradsport

Im Vergleich zu den letzten beiden Jahren, konnte die Kunstradsaison planmäßig eröffnet werden und der Kunstradsport als Veranstaltung wieder Zuschauern präsentiert werden, auch wenn die Starterzahlen und teilnehmende Vereine deutlich weniger waren. Und doch war’s nicht wie in Vor-Corona-Zeiten. Die mitgereisten Menschen konnten sich wieder begegnen, Einlass- und Impfkontrollen sowie wie Maskenpflicht sorgten nach wie vor für Distanz untereinander. Zudem fehlte der Biertisch, der Kaffee die belegte Semmel und das kleine Mittagsessen, das Gespräch beim Essen mit neuen Menschen. Dinge die ganz besonders Leib und Seele zusammenhalten, Begegnungen schaffen und Gemeinschaft stiften.

Hubert Dandl

Sandra Heinritzi

Kommentar hinzufügen

Anstehende Veranstaltungen