Vorstand und Funktionäre der Soli Bruckmühl wieder bestätigt

Jahreshauptversammlung der Soli Bruckmühl mit Neuwahlen – Rückblick auf ein schwieriges Vereinsjahr mit großartigem Zusammenhalt und viel Engagement

Nach Begrüßung der anwesenden Mitglieder, Funktionäre, Vorstandsmitglieder, Ehrenvorstand Wolfgang Klinger sowie Bürgermeister Richard Richter und Feststellung der ordnungsgemäßen Mitgliedereinladung, eröffnete die 1. Vorsitzende der Soli Bruckmühl, Doris Niedermeier, mit ihren Vorstandskollegen Rosalia Pfliegl und Hans Hellauer die diesjährige Jahreshauptversammlung mit einem Totengedenken, im besonderen an die beiden im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder, Bernd Schmöller und Max Striegl.

Anschließend billigten die Mitglieder das von Schriftführerin Alisa Fitzpatrick verlesen Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung.

Besonderer Dank galt der Marktgemeinde Bruckmühl mit ihrem ersten Bürgermeister Richard Richter, die auch während des Corona-Lockdowns die Soli Bruckmühl nach Möglichkeit und mit Wohlwollen unterstützt hat. So konnte ein Training für die Bruckmühler Kadersportler möglich gemacht werden, ebenso wie das 2. Junior Master, ein wichtiger nationaler Kunstrad- und EM-Qualifikationswettbewerb, in Heufeld ausgerichtet werden.

Ein weitere besonderer Dank ging an die Helfer des 2. Junior Mastes und an die Spartenleiter, Daniela Anderl, Nicole Pfann, Susanne Schreuer, Andreas Pfliegl, Cornelia Kraus und Kathrin Gross welche in den vergangen eineinhalb Jahren mit den vielen Challenges und Onlinetrainings großes geleistet und sehr viel zum Zusammenhalt des Vereins beigetragen haben. In gleicher Weise ging ein Dank an den Vorstand, der die Rahmenbedingungen dafür schuf und oftmals dafür kämpfen musste. Bestens versorgt wurden die anwesenden Mitglieder von Vereins-Chefkoch Franz Pfliegl und Andreas Pfliegl, wofür es ebenfalls Applaus und Dank gab.

Geehrte wurden in 2020 für 60 Jahre Mitgliedschaft Elisabeth Hellauer, langjährige Rollsportleiterin und für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft Daniela Anderl, Radsportleiterin, sowie Martin Lang.

Am 16.02.2020 konnte – noch ohne Corona die Oberbayerische Meisterschaft im Kunstradsport ausgerichtet werden. Ansonsten nahmen die Sportler nur bis März 2020 an Kunstrad-Wettbewerbe teil und im Herbst vereinzelt an Online-Wettkämpfen. Im Rollsport fanden coronabedingt keine Wettbewerbe statt. In 2020 wurde ein Kunstrad sowie Schuhe und Material für den Rollsport angeschafft. Das stets attraktive 56. Internationale Jugendlager fand nur online statt, ebenso wie die Weihnachtsfeier. Der Nicolaus legte zur Freude der Sportler aber ganz real ein Sackerl vor die jeweilige Haustür.

Der Verein war mit 30 Presseveröffentlichungen in der Öffentlichkeit gut vertreten, wegen der fehlenden Wettkämpfe in den Lokalzeitungen weniger. Zudem haben Hubert und Louis Dandl nach 7 Jahren Betrieb eine neue modernere Homepage erstellt. Ramona Kraus konnte im Februar 2020 den Rollsport im Regionalfernsehen präsentieren.

Gut war die Beteiligung 2020 auch beim Stadtradln. Hier lag Bruckmühl bayernweit auf Platz 41, innerhalb der Bruckmühler Teams belegte die Soli Bruckmühl den dritten Platz. In 2021 liegt das Soli-Team aktuell auf Platz 6.

Der Verein hatte Ende 2020 126 Mitglieder Eintritte, Austritte und Todesfälle hielten sich in etwa die Waage. Kassier Hans Hellauer und Melissa Bichler, Kassiererin für die Jugendkasse berichteten über solide Finanzen und einen kleinen Jahresüberschuss. Vorbildliche Kassenführung bescheinigten die beiden Revisoren Max Heinritzi und Sebastian Lemnitzer den beiden Kassieren, so dass die Mitglieder den Vorstand für das vergangene Jahr einstimmig entlasteten.

Der einstimmig gewählte Wahlausschuss, bestehend aus Robert Niedermeier, Bürgermeistr Richard Richter und Ehrenvorstand Wolfgang Klinger, führte anschließend zügig und souverän die planmäßig anstehenden Neuwahlen durch. Basierend auf einer Vorschlagsliste des alten Vorstands wurde der alte Vorstand als Neuer mit 1. Vorsitzender Doris Niedermeier,2. Vorsitzender Rosalia Pfliegl und Kassier Hans Hellauer unverändert wiedergewählt. Auch die Funktionärsämter wurden alle durch Wiederwahl unverändert bestätigt. Einzig in der Rollsportleitung trat neu Ramona Kraus hinzu, die das Amt von Irmgard Greuling übernahm, die aus Altersgründen nicht mehr angetreten war.

Im Anschluss wurden noch fünf Bezirksdelegierte mit Vertreter gewählt, alle samt aus den Reihen der jungen Mitglieder.

Rückendeckung bekam der Vorstand für die Ausrichtung des 2. German Masters, ein wichtiger Kunstrad und WM-Qualifikationswettbewerb, für den Fall, dass sich kein anderer Ausrichter bis dahin findet. Falls die Soli Bruckmühl den Zuschlag erhalten würde, soll dieser mit einem Livestream übertragen werden, wofür sich die Soli Bruckmühl bereits einen Namen gemacht hat. Damit finanziell klappen kann hat Bgm. Richter eine finanzielle Unterstützung zugesagt.

Mit einem Ausblick auf das restliche 2021 wurde die Jahreshauptversammlung beendet. Sportlich hat Jana Pfann gute Chancen im 1er Kunstradsport der Juniorinnen den Europameistertitel zu holen. Weiter gute Chance auf den Deutsche Meistertitel bei den Schülern hat auch Mina Heinritzi, ebenfalls im 1er Kunstradsport. Ramona Kraus wird voraussichtlich an der Deutschen RKB-Rollsportmeisterschaft teilnehmen, Ramona Dandl wird als Nationalkadersportlerin im 1er Kunstradsport der Frauen um ein WM-Ticket und eine Teilnahme-Qualifikation für die Worldcups 2022 im Herbst kämpfen.

Kommentar hinzufügen

Anstehende Veranstaltungen

Pressearchiv