Jahreshauptversammlung mit Ehrungen Sportlern, Mitgliedern und Förderern

Rückblick auf ein sehr erfolgreiches Vereinsjahr der Soli Bruckmühl.

Sportlerehrung und Bericht der Sportleiterinnen

Bruckmühl, 08.02.2020 – Zunächst blickten Rollsportler und Kunstradler auf ein sehr erfolgreiches Sportjahr 2019 zurück. Sportleiterin Cornelia Kraus ehrte die Rollsportler mit ihren Erfolgen auf der Bayerischen Meisterschaft und präsentierte sie ansprechend, unterstützt durch eine ansprechenden Beamerpräsentation, den Vereinsmitgliedern. Besonders hervorzuheben war die DM-Teilnahme von Ramona Kraus, die als beste bayerische Rollsportlerin auf der Deutschen Meisterschaft Platz 8 erzielte. Erstmals hat sich mit ihr seit 18 Jahren wieder eine Rollsportlerin der Soli Bruckmühl auf eine Rollsport-DM qualifiziert.

Radsportleiterin Dani Anderl präsentierte in gleicher Weise die beachtlichen sportlichen Erfolge im Kunstradsport, sowohl im Breiten- als auch im Leistungssport. Herausragend war Jana Pfann, die in der Altersklasse U19 im 1er Kunstradsport den deutschen Meistertitel verteidigte und Vize-Europameisterin wurde. Sie bestritt 17 Wettkämpfe, wovon sie an den drei Junior Masters 2 Mal startete. Sie machte überwiegend nur erste Plätze, gewann zudem den Junior Masters Gesamtsieg und die Bayerische Meisterschaft. Heuer zum Saisonauftakt überbot sie mit ausgefahren 182,74 Punkten die Weltrekordmarke im Juniorenbereich. In der Altersklasse Schüler fuhr Marinus Kraus (U15) auf der Deutschen Schülermeisterschaft auf Platz 12 und Mina Heinritzi (U13) auf Platz 11. Im ersten Jahr in der Erwachsenenklasse (Elite) qualifizierte sich Ramona Dandl wieder in den Nationalkader und erzielte auf der Deutschen Meisterschaft Platz 6. Susanne Schreuer schlug sich auf dem internationalen Deutschlandcup gut, verpasse aber ganz knapp die Qualifikation auf die DM. Als Besonderheit stellte Daniela Anderl noch die sehr sauberen Küren von Beni und Lisa Lechner heraus. Beni fuhr einen Wettkampf ohne Abzug, was äußerst selten vorkommt, seine Schwester Lisa mit nur minimalsten Abzügen, was ebenfalls Seltenheitswert hat.

Dass es neben Leistung auch um Schönheit, Ästhetik und Gemeinschaftssinn geht, vermittelten die beiden Sportleiterinnen mit ansprechenden Bildern. Rollsportlerinnen präsentierten sich in sauberen Formationen mit ansprechenden einheitlichen Kürkleider, Kunstradler mit den kunstvoll gesteckten Haaren den einheitlichen Trikots und dem Mitfiebernden am Fahrflächenrand. Neben Schokolade gab’s für alle Sportler noch einen Kalender der Soli Jugend, den Jugendleiterin Kathrin Gross an alle Sportler überreichte.

Für ihre sportlichen Erfolge geehrte Rad- und Rollsportler der Soli Bruckmühl. Oben Links Vize-Europameisterin und Deutsche Meisterin Jana Pfann; Foto: Hubert Dandl

Für ihre sportlichen Erfolge geehrte Rad- und Rollsportler der Soli Bruckmühl. Oben Links Vize-Europameisterin und Deutsche Meisterin Jana Pfann.

Ehrung langjähriger Mitlieder und Förderer des Vereins

Mit Dank und Anerkennung von den beiden Vorsitzenden geehrt wurden für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft Elisabeth Hellauer, in jungen Jahren aktive Rollsportlerin und bis vorletztes Jahr aktive Rollsporttrainerin, für 25 Jahre die Kunstradsportlerin, heutige Radsportleiterin und seit 17 Jahren Kunstradtrainerin, Daniela Anderl, und Martin Lang, der sich lange Jahre aktiv in der Soli-Jugendarbeit engagierte.

Durch die beiden Vorsitzenden der Soli Bruckmühl geehrten langjährigen und engagierten Mitglieder. v. l.. Elisabeth Hellauer – für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft; 1. Vorsitzende Doris Niedermeier; 2. Vorsitzende Rosalia Pfliegl; Daniela Anderl, geb. Schenk, Radsportleiterin- für 25 Jahre Mitglied in der Soli Bruckmühl und nicht auf dem Bild Martin Lang, ebenfalls für 25 Jahre Mitgliedschaft, welcher lange Zeit in der Jugendarbeit aktiv war; Foto: Hubert Dandl
Kathrin Gross, Jugendleiterin und Rollsporttrainerin verteilte an die Sportler einen Kalender der Soli Jugend; Foto: Hubert Dandl
Die Teilnahme von Vereinsmitglieder der Soli Bruckmühl an der REWE-Aktion „Scheine für Vereine“ bescherte eine Springseilset und ein Waffeleisen, das den beiden Sportleiterinnen Daniela Anderl (Radsport) und Cornelia Kraus (Rollsport) von 2. Vorsitzenden Rosalia Pfliegl fürs Training übergeben wurde; Foto Hubert Dandl

2. Vorsitzende Rosi Pfliegl übergab den Sportleiterinnen einen Satz Springseile für das Training und dem Verein ein Waffeleisen, welche über eine Beteiligung von Vereinsmitgliedern bei der REWE-Aktion „Scheine für Vereine” erlöst werden konnten.

Herzlich mit einem jeweils einem kleinen Präsent bedankten sich 1. Vorsitzende Doris Niedermeier und 2. Vorsitzende Rosi Pfliegl bei der AWO, vertreten durch Heidi Lindner und Getri Huber in Vertretung für Rita Brenner, welche ihre Räumlichkeiten für Soli-Ausschusssitzungen zur Verfügung stellten, ebenso wie bei Hedwig Schulz, die sich als nicht Vereinsmitglied im Rahmen der Aktion „Stadtradln” für die Soli Bruckmühl viele Kilometer machte. 

Die beiden Vorsitzenden dankten mit einem kleinen Geschenk der AWO, vertreten durch Heidi Lindner und Gerti Huber in Vertretung von Rita Brenner, die ihre Räumlichkeiten für Ausschusssitzungen der Soli Bruckmühl zur Verfügung stellten; Foto: Hubert Dandl
Kilometer für die Soli Bruckmühl machte Hedwig Schulz im Rahmen der Aktion „Stadtradln“ und erhielt als Dank ein Buff zum Radln; Foto: Hubert Dandl

Schokoladenbussis – Dank für die engagierte Vereinsarbeit

Zahlreiche „Schokoladenbussis” verteilte 1. Vorsitzende Doris Niedermeier mit jeweils sehr persönlichen Worten an die Spartenfunktionäre und Ausschussmitglieder sowie an engagierten Mitglieder, für ihr Engagement und ihrer wertvollen Beiträge für den Verein. Mit einem herzlichen Dank für die Unterstützung des Vereins durch die Gemeinde, insbesondere für die Hallennutzung und die Geldzuwendungen, erhielt der mit seiner Frau anwesende Bürgermeister Richard Richter ebenfalls ein „Schokoladenbusserl”.

Bruckmühler Bürgermeister Richard Richter, der mit Frau an der Jahreshauptversammlung teilnahm. Er richtete an die Mitglieder, Vorstand und Sportler anerkennende und motivierende Worte. Er freue sich stets über die laufenden Berichte über Spitzenerfolge der Soli-Sportler, die auch für die Marktgemeinde ein Beitrag für ein positives Erscheinungsbild seien. 1. Vorsitzende Doris Richter überreichte auch Bgm. Richard ein Bruckmühler Busserl, für die stets wohlwollende finanzielle Unterstützungung und Betreitstellung der Hallen für Training und Wettkämpfe; Foto: Hubert Dandl

Als Dank und Anerkennung erhielten engagierte Mitglieder, Funktionäre, Vorstands- und Ausschussmitglieder mit sehr persönlichen Worten der 1. Vorsitzenden ein „Bruckmühler Busserl“.

Soli-Karten – Dank der Sporteltern an Trainer und Vorstand

Max Heinritzi überreichte Vorstand und Trainern ein Schafkopfspiel mit Größen der Soli Bruckmühl als Vertreter der Sportlereltern; Foto: Hubert Dandl

Die Sportler wiederum bedankten sich bei Vorstand und Trainer für ihre Arbeit mit einem originellen bayerischen Kartenspiel mit Soli-Bruckmühl-Logo, dass stellvertretend Max Heinritzi an diese übergab. Trainer und Vorstand sind darauf als gewichtige Asse und Könige mit Foto abgebildet.



Totengedenken und Vorstandsbericht

Doris Niedermeier

1. Vorsitzende Doris Niedermeier leitet mit einem Totengedenken zur offiziellen Jahreshauptversammlung über. Mit 127 Mitglieder ist die Mitgliederzahl weitgehend konstant geblieben. Zudem hat der Verein 9 Übungsleiter. Sie berichtete weiter über die staatlichen Förderstrukturen, an die auch die gemeindliche Förderung gebunden ist und die Bedeutung der Fördergelder für die Vereinsfinanzierung. Das Verhältnis von jungen Mitgliedern zu älteren Mitgliedern ist ebenfalls ein Förderkriterium, welches die letzten zwei Jahren knapp unter 50 % war, so dass der jährliche Förderbetrag um ca. 500 € geringer ausfiel. Mitglieder- und Spartenbeiträge und staatliche/ gemeindliche Förderung sind aktuell nicht ausreichend, um den Finanzbedarf nachhaltig zu decken. Diese Unterdeckung konnte bislang durch Gewinne aus Vereinsveranstaltungen ausgeglichen werden.

Kassenbericht und Bericht der Revisioren

Melissa Bichler berichtete über die Jugendkasse; Foto: Hubert Dandl
Vorstandsmitglied und Kassier Hans Hellauer beim Kassenbericht. Er stellte unter Einbeziehung von Veranstaltungsüberschüssen ein ausgeglichenes Haushaltsjahr, eine solide Wirtschaftsweise und geordnete Finanzen fest, was von den beiden Revisoren Max Heinritzi und Sebastian Lemnitzer bestätigt wurde. Im Hintergrund ist der Pressespiegel des vergangen Jahr; Foto: Hubert Dandl

Vorstandsmitglied und Kassier Hans Hellauer trug den Kassenbericht der Hauptkasse vor und stellte ausgeglichene Einnahmen und Ausgaben fest. Melisa Bichler, berichtete über die Jugendkasse über die Jugendmaßnahmen vom Verein gefördert werden und die sich aus der Hauptkasse finanziert. Aufgrund des positiven Kassenstandes waren 2019 nur Ausgaben zu verzeichnen.

Tadellose Kassenführung bestätigten danach die beiden Revisoren, Max Heinritzi und Sebastian Lemnitzer den beiden Kassen.

Bericht Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Gut zu tun im vergangen Jahr hatte der Leiter Öffentlichkeitsarbeit, Hubert Dandl, angesichts der Vielzahl an bestrittenen Wettkämpfen und den sportlichen Spitzenleistungen sowie den Jugend- und Vereinsaktivitäten. 46 Veröffentlichungen auf der Homepage und teilweise weiteren im OVB, Bruckmühler Bürgeboten sowie auf Rosenheim 24 erzeugten wahrnehmbare Medienpräsenz in der Region, auf die sowohl Vorstand als auch Bürgermeister Richard Richter stolz waren. Positive Resonanz fand auch das Bemühen um ein einheitliches professionelles Vereinserscheinungsbild, für das sich Kassier Hans Heller bei Hubert Dandl nochmal bedankte.

Bericht der Jugendleiterin

Jugendleiterin Kathrin Gross berichtete über zahlreiche Jugendaktivitäten an denen sie mit Kinder Jugendlichen teilnahm oder sie selbst gestaltete.

Von der Soli Jugend wurde im Rahmen des Bruckmühler Ferienprogramms ein Ausflug und Workshop nach Högling zur Bäckerei Messerer organisiert, was mit rund 50 % Teilnehmer, die nicht Soli-Mitglieder waren, großen Anklang fand. Mit einem Videoclip zeigte Kathrin Gross den Anwesenden noch Impressionen vom traditionellen internationalen Jugendlager, an dem auch einige Bruckmühler Jugendliche teilnahmen.


Organisationsteam Galaabend im November 2020

Andreas Pfliegl leitet das Orga-Team für die Sportgala und berichtete über den Stand; Foto: Hubert Dandl

Abschließend berichtete Andreas Pfliegl, Kunstradtrainer und Sprecher eines Teams, das im November 2020 einen Galaabend in der Bruckmühler Realschulturnhalle mit Essen, Kunstrad-und Rollkunstlaufshows sowie externen Artisten überlegen. Da der Aufwand organisatorisch, technisch, artistisch und personell größer ist, als bisherige Veranstaltungen des Vereins, bedarf es noch einiger Planungen und Grundsatzklärungen bis voraussichtlich. Ende März eine Entscheidung getroffen werden kann. Alternativ wird es wieder einen Sportnachmittag ähnlich der letzten Jahre geben. Wer sich beteiligen und einbringen möchte, bitte bei Andreas Pfliegl melden.

Oberbayerische Meisterschaft Junioren und Elite

Mit dem Hinweis auf die Oberbayerische Meisterschaft Junioren und Elite nächsten Sonntag in Bruckmühl-Heufeld schloss 1. Vorsitzende Doris Niedermeier die Jahreshauptversammlung und dankte allen anwesenden Mitgliedern für’s kommen.

Kommentar hinzufügen

Anstehende Veranstaltungen

Pressearchiv