Platz 8 für DM-Debütantin und Rollsportlerin Ramona Kraus

Nach 18 Jahren war die Soli Bruckmühl mit Ramona Kraus in der Nachwuchsklasse wieder an einer Deutschen Meisterschaft im Rollsport (RKB) am Start, nachdem sie auf der Bayerischen Meisterschaft in Ismaning im Pflichtwettbewerb gut vorlegte und mit Rang 3 die DM-Qualifikation erreichte.

Am Donnerstag, den 05.09.2019, fand das 1. Training auf der Wettkampffläche statt. Ramona nutzte die Zeit, um sich an den unbekannten Boden zu gewöhnen. Da eine extra für den Rollkunstsport errichtete Betonbahn eine weitaus bessere Laufeigenschaft als die gewohnte PVC-Trainingsfläche in unserer Halle besitzt, konnte sie sich voll und ganz auf die ausgelosten Übungen und die damit verbundene Technik konzentrieren.

Foto: Rainer Kraus

Am Freitag, 06.09.2019, startete in den kühlen Morgenstunden um 08:45 nach einer 10-minütigen Einlaufzeit der Pflichtwettbewerb der Nachwuchsklasse. Ramona gelang die Umgewöhnung an den Boden schon am Tag zuvor und so konnte sie mit Zuversicht und voller Konzentration auf die bevorstehenden Übungen in den Wettkampf starten.

Foto: Rainer Kraus

Die Vagner Rollsportlerin war die dritte Starterin und so begann ihre erste Pflichtübung ohne lange Wartezeit. Fokussiert ging sie auf die Fläche und konnte ihre gewohnte Form abrufen. Ramona behielt trotz langer Wartezeiten, da 23 Sportlerinnen und 1 Sportler in der Leistungsklasse starteten, ihre Nerven. Sie legte in den ersten drei Übungen (Rückwärtsdoppeldreier, Schlangenbogen-Gegendreier und Gegenwende) eine sehr gute Leistung vor und konnte so wertvolle Punkte ausfahren. Bei der letzten und auch schwierigsten Übung, die Schlangenbogen-Schlinge, lief sie zwei von sechs Schlingen leider mit kleinen Fehlern.

DM-achtplatzierte Ramona Kraus (Nachwuchsklasse) mit Rollsportleiterin der Soli Bruckmühl und Mama Cornelia Kraus; Foto: Rainer Kraus

Nach vier Stunden Wettkampfzeit dann das Ergebnis: Ramona belegte bei ihrer ersten Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Rollkunstlauf im Pflichtwettbewerb Platz 8 von 23! So ist der Aufstieg in die nächsthöhere Juniorenklasse sehr wahrscheinlich.

Cornelia Kraus

Kommentar hinzufügen

Anstehende Veranstaltungen

Pressearchiv