Ramona Dandl verteidigt Bayerischen Meistertitel

Mit guten Programmen zeigten die beiden Bruckmühler Juniorinnen ihre Spitzenklasse auf der Bayerischen Meisterschaft in Elsenfeld am Main (Ufr.). Ramona Dandl verteidigte unangefochten und souverän den Bayerischen Meistertitel. Als Landesmeisterin ist sie damit bereits für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Jana Pfann wurde bayerische Vizemeisterin.

Mit Entschlossenheit zeigte Ramona Dandl (U19) ihr Spitzenprogramm mit 184,10 aufgestellten Punkten. Ein unruhiger Reitsitzsteiger einbeinig rückwärts und ein Sturz bei ihrer ungeliebten Frontlenkerstanddrehung eineinhalbfach brachten circa 6 Punkte Abzug. Mit den weiteren kleineren Ausführungsabwertungen erzielte sie 170,84 Punkte, Platz 1 und lag damit 36,21 Punkte vor der nächstgereihten Nationalkadersportlerin Nadine Vogel aus Randersacker. „Ein gutes Ergebnis“ so Trainer Robert Niedermeier, mit dem auch die Sportlerin zufrieden war. Sie gewann zudem noch den Ehrenpokal für die sauberste Ausführung (wenigsten Punktabzüge im Verhältnis zu den Aufgestellten).

Jana Pfann (U19) konnte ihre eineinhalbfache Frontlenkerstanddrehung taktisch um eine Drehung erweitern und damit zusätzliche Punkte gewinnen, einige zu kurz gezeigte Wegstrecken, eine Sturz beim Kehrreitsitzsteiger in der Wechselrunde und einige Ausführungsabwertungen aufgrund von Unsicherheit ergaben 157,37 ausgefahrene Punkte und Platz 2. Ebenfalls ein gutes Ergebnis. 

Beide Sportlerinnen führen damit die nationale Leistungsbilanz im 1er Kunstradsport der Juniorinnen an und sind mit den höchsten eingereichten Programmpunkten die Top Starter beim 1. Junior Master am 10. März 2018 in Filderstadt (BW). Die Junior Masters Wettkämpfe sind zugleich Qualifikationswettkämpfe für die EM-Qualifikation.

v.l. Bayerische Vizemeisterin Jana Pfann; Trainer Robert Niedermeier; Bayerische Meisterin, Ramona Dandl, mit Meister- und Ehrenpokal; Foto: Niedermeier

Kommentar hinzufügen

Anstehende Veranstaltungen

Pressearchiv