Zum Geburtstag den Jakob-Heimpel-Wanderpokal

Mina Heinritzi und Jana Pfann fuhren zum Wettkampferfahrungsammeln ins baden-württembergische Biberach am der Riss und nahmen am internationalen Jakob-Heimpel-Gedächtnispokal teil. Jana Pfann brachte nun –  trotz Krankheit – auch den Jakob-Heimpel-Wanderpokal als die Erstplatzierte mit nach Bruckmühl.

Obgleich der nach Möglichkeit mobilisierten Kräfte konnte sie beim Mautesprung den Lenker zwar noch treffen, stürzte aber, ebenso wie beim einbeinigen Reitsitzsteiger rückwärts was beidemal zu merklichen  Punktabzügen führte.

Jedoch kämpfte sich das 15jährige Geburtstagskind weiterhin beherzt durch ihre Übungen und ließ am Ende 130,50 Punkte auf der Anzeigentafel als Ergebnis stehen. Die Siegertrophäe machte sie sich somit selbst zum Geburtstagsgeschenk. Auf dem Podests stehend wurde sie noch mit einem Ständchen der anwesenden Sportler, Trainer und Zuschauer überrascht.

Mit ihrer Leistung sehr zufrieden war Mina Heinritzi. Sturzfrei konnte sie selbst ihre schwierigsten Übungen wie den Sattelstand oder den Übergang zum Steuerrohrsteiger präsentieren. Nach Abwertungen für Unsicherheiten in der Ausführung konnte sie sich dennoch gegen das Starterfeld behaupten. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung (von 57,52 ausgefahrenen Punkten) und viel Lob bestieg sie das Stockerl bis ganz oben, um einem Pokal, Urkunde sowie mehrere Sachpreise entgegen zu nehmen.

Bruckmühl, Biberach a. Riss, 28.01.2018

mit Beiträgen von Sandra Heinritzi

Kommentar hinzufügen

Anstehende Veranstaltungen

Pressearchiv