Drucken

Top News

 

7/2017 Forchheim, Bruckmühl, 23.07.2017
Kunstradsport - Elite Saison gestartet

Im Rennen für die Soli Bruckmühl ist in diesem Jahr Susanne Schreuer, die in Forchheim ihr aufgestocktes Wettkampfprogramm ohne Sturz und mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 134,52 Punkten zeigen konnte.

Damit ist sie nicht nur für den Deutschland-Cup am 30.09. in Mönchengladbach, dem DM-Halbfinale und der möglichen Chance zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, sondern auch für die gesamte German Masters Serie qualifiziert.

In den nächsten Wochen gilt es für Susanne Schreuer jetzt noch kleinere Ausführungs- und Schwierigkeitsfehler in den Griff zu bekommen, damit die mentale Kraft für neue und zeitkritische Übungen gegeben ist.

Mit der bayerischen Meisterschaft der Elite starteten in Forchheim die Kunstradsportler der Elite-Klasse ihre Saison 2017. 

Doris Niedermeier

 0256 DSC 0812

   
7/2017 Bruckmühl, 10. Juli 2017
Ältestes Vereinsmitglied der Soli Bruckmühl feiert ihren 95. Geburtstag

Eine große Ehre war es für die 1. Vorsitzende der Soli Bruckmühl, Doris Niedermeier, als sie am 10. Juli diesen Jahres Therese Huber zum 95. Geburtstag gratulieren durfte.

Als Therese Mittermiller trat sie am 27. Mai 1951 dem Verein bei. So erzählte sie, dass ihr damaliger Nachbar Johann Krämer, seit Wiedergründung des Vereins am 31.08.1947 Schriftführer der Soli, sie dazu motiviert hat das Kunstradfahren, oder wie man zur damaligen Zeit sagte, den Saalsport zu betreiben.

Therese begann als Unterfrau/Fahrerinder damaligen Pyramide. Mit großer Begeisterung hat sie den Sport betrieben und ist auch nach ihrer aktiven Zeit dem Verein, seit nunmehr 66 Jahren, treu geblieben.

Die Soli Bruckmühl ist sehr stolz Therese als Vereinsmitglied haben zu dürfen und wünscht viel Gesundheit, damit in 5 Jahren wieder gemeinsam groß gefeiert werden kann.

Doris Niedermeier

Therese früher 2

auf dem Sattel sitzend: Therese Huber in jungen Jahren

7/2017 Bruckmühl,  Heufeld, 22.-23. Juli 2017
BM Rollkunstlauf - beeindruckende Akrobatik und Choregrafie
   
Die Soli Bruckmühl war am 22./23. Juli Ausrichter der diesjährigen Bayerischen Meisterschaft im Rollkunstlauf. Und das mit vollem Erfolg: am Sonntag durften die 16 Rollkunstmädels ihr Können in einer sehr gut besuchten Veranstaltung in der Turnhalle Heufeld zeigen und standen mehrfach auf dem Treppchen. Zwei Bayerische Meistertitel, drei 2. Plätze und zwei 3. Plätze war die Bilanz neben vielen anderen guten Platzierungen.

Bereits am Samstag im Pflichtlauf behaupteten sich die Bruckmühler Rollkunstläuferinnen stark und konnten so eine gute Grundlage für den Kürlauf am Sonntag schaffen. Die Trainerinnen legen in Bruckmühl sehr viel Wert auf die Pflichtübungen, da diese viel Körperbeherrschung abverlangen und wichtige Elemente im Rollkunstlauf beinhalten.

Spannender für das Publikum war am Sonntag der Kürlauf. In den verschiedenen Kürklassen wurde in den Disziplinen Einzellauf, Zweierlauf, Paarlauf, Gruppenlauf und Formation ein abwechslungsreiches Programm mit tollen Choreografien und Musiken präsentiert.

Dabei belegten die Bruckmühler Mädels folgende Plätze:
In der jüngsten Klasse Zwergerl bis 6 Jahre Sandra Keresztesi Platz 4. Bei den Anfängern bis 8 Jahre Zeynep Naz Timur Platz 4, Fabienne Richter Platz 6 und Sophie Noel Ampletzer Platz 10. In einem riesigen Startfeld von 22 Läuferinnen holte sich Melike Gümüs bei der Anfängerklasse 0 Platz 8.

In der Anfängerklasse 1 errang Laura Berberich den Bayerischen Meistertitel, Fiona Knothe Platz 2, Nathalie Stinauer Platz 8, Karina Seiler Platz 9 und Destina Temur Platz 11. Platz 2 ging an Sabina Göttinger und Platz 6 an Kathleen Kraus in der Anfängerklasse 2.

Ebenfalls einen zweiten Platz holte sich Sophia Knothe in der Fortgeschrittenen Klasse 1. Die Fortgeschrittenen Klasse 2 war überwiegend von den Bruckmühlerinnen besetzt. Dabei überraschte es nicht, dass der Bayerische Meistertitel an Sabine Hellauer ging und Platz 3 an Ramona Kraus sowie Platz 4 an Verena Böhme.

Auch in diesem Jahr starteten Sabine Hellauer und Verena Böhme im Zweierlauf. Nur knapp verfehlten sie in der Nachwuchsklasse die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und belegten Platz 3. In ihrer Kür konnten sie in diesem Jahr neben dem Axel und einer Waagepirouette auch eine Sprungkombination aus Toeloop Thorén Salchow zeigen.

Nach vielen anstrengenden Vorbereitungswochen mit bis zu 3 Trainingseinheiten pro Woche und der Ausrichtung der Bayerischen Meisterschaft freuen sich die Trainerinnen und Läuferinnen nach diesem Erfolg nun auf eine Sommerpause. Ab Herbst heißt es dann für einen Großteil der Läuferinnen für die nächsten Kür- und Pflichtprüfungen zu trainieren, weil ohne diese nicht bei der Bayerischen Meisterschaft 2018 in Penzberg gestartet werden darf.

Kathrin Gross

413 unbenannte Fotosession 5645

teilnehmende Rollsportler der Soli Bruckmühl mit Trainerinnen Kathrin Gross, Irmgard Greuling, Cornelia Kraus und Elisabeth Hellauer

417 BM Roll Bruckmühl 2017 4932

415 BM Roll Bruckmühl 2017 4412418 BM Roll Bruckmühl 2017 5075420 BM Roll Bruckmühl 2017 5134421 BM Roll Bruckmühl 2017 5183384 Veranastaltungsplakat BM Rollkunstlauf